Nationale Kontaktstelle Verkehr für das EU-Forschungsrahmenprogramm

Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (NKS Verkehr) ist eine Beratungseinrichtung, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) tätig ist.

Sie ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/-innen und Institutionen, die in den Bereichen Verkehr und Mobilität an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Mit ihrem für jedermann offenen Dienstleistungsangebot informiert sie über die Beteiligungsmöglichkeiten insbesondere im EU-Forschungsrahmenprogramm und berät bei der Antragstellung sowie bei der Durchführung von Projekten.

Die NKS Verkehr betreut die verkehrsrelevanten Forschungsbereiche im Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 (2014-2020), hierbei vor allem den Teilbereich Sustainable Surface Transport (Bodengebundener Verkehr).

Darüber hinaus bleibt sie weiterhin Anlaufstelle für Fragen zum Thema Verkehrsforschung im 7. und 6. Forschungsrahmenprogramm (2003-2013).

 

Zum Leistungsspektrum der NKS Verkehr gehören:

  • die Verbreitung von Informationen über die Programminhalte und Förderaktivitäten sowie über die Ergebnisse der deutschen Beteiligung an den Programmen,
  • die Durchführung von Informationsveranstaltungen (auch in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen),
  • die Verbreitung von Informationen der EU-Kommission,
  • die Beratung von Interessenten und Antragstellern aus Deutschland (in begrenztem Umfang auch Vermittlung von Kooperationspartnern),
  • die Unterstützung von deutschen Partnern in laufenden Projekten.

Ferner unterstützt die NKS die relevanten Ressorts des Bundes bei der Ausübung ihrer Kontrollfunktionen im EU-Forschungsrahmenprogrammausschuss für Transport.

News

Informationsveranstaltungen mit Beteiligung der NKS Verkehr

 

Zwei neue Informationsveranstaltungen zu Verkehrsforschungsthemen in H2020 mit Beteiligung der NKS Verkehr:

07.11.2017 in Potsdam

09.11.2017 in Dresden

Siehe Veranstaltungen



Übersicht